Passer au contenu principal

Savoir-faire

In einem einzigartigen natürlichen Herstellungsverfahren und langjährigem Savoir-Faire entwickeln wir seit 2002 genussvolle Sojaprodukte und setzen uns für die Wertschöpfungskette ein.

Vollständige Transparenz über alle Stufen der Soja- Wertschöpfungskette

 

sWir besuchen unsere Lieferant:innen regelmäßig vor Ort. Unsere 4 Hauptanbaugebiete befinden sich im Rheintal, im Rhonetal, im Burgund und in Südwestfrankreich. Die Landwirte und Landwirtinnen, die unsere Sojabohnen produzieren, arbeiten meist zusammengeschlossen in Genossenschaften. Dadurch wird das Ziel verfolgt, die Qualität von französischem Bio-Soja aufzuwerten. So umfasst die vor rund drei Jahrzehnten entstandene französische Sojalieferkette heute etwa zehn Zusammenschlüsse an Lieferanten: Mit den meisten davon arbeiten wir seit über 10 Jahren Hand in Hand.

Die langjährige Partnerschaft mit unseren französischen Lieferanten ermöglicht es uns, im Alltag ein echtes Vertrauensverhältnis zu genießen. Und auch einen sehr genauen Überblick über die Kulturen zu haben. Zusammen mit den Landwirt:Innen und Lagerhalter:Innen wählen wir die Sojabohnen aus, die unsere sehr strengen Auflagen erfüllen. Außerdem haben wir ein Kontrollschema ausgearbeitet, anhand dessen wir jedes Jahr die Wirksamkeit der Kontrolle in jeder Produktionsstufe überprüfen können: Rückverfolgbarkeitstests, Prüfung von Dokumenten usw.

So behalten wir die Kontrolle über unsere Soja-Wertschöpfungskette und der Qualität des Bohnen. Ergänzend dazu sind alle Zutaten zertifiziert und die Produkte werden auf jeder Stufe der Produktionskette geprüft, vom Sojaanbau bis zum Fertigprodukt. Dies ermöglicht es uns, zu 100 % französische Bio-Sojaprodukte anzubieten, die garantiert gentechnikfrei sind (<0,1 %). Sie tragen zudem das Identity PreservedZertifikat: Es garantiert die Einhaltung strenger Verfahren zur Rückverfolgbarkeit durch alle Akteure entlang der Lieferkette.

19 kb

Soja-Verarbeitung Schritt für Schritt

107 kb
les étapies de transformation du soja

Soja wird in 4 zentralen Schritten verarbeitet, die ein spezielles Savoir-Faire voraussetzen

6 kb

Saatgut: Herkunftsnachweise der Saatgutbetriebe, Analysen, Sojaanbau- und Erntevorschriften

7 kb

Sojaanbau, Ernte und Lagerung von Sojabohnen: Wir führen in den verschiedenen Lebensphasen der Sojabohnen Analysen durch.

6 kb

Herstellung unserer Sojaprodukte: Wir verwenden einen Verarbeitungsprozess, der die Qualität der Sojabohnen aufrechterhält. Dazu verwenden wir echtes Quellwasser, das in 90 Metern Tiefe geschöpft wird. Dies ermöglicht es uns, die Qualität jeder Zutat zu garantieren. Abschließend werden die Endprodukte analysiert.

5 kb

Transport: Alle Fahrerinnen und Fahrer, die für den Vertrieb unserer Produkte zuständig sind, werden in umweltbewusstem Fahrverhalten geschult. Wir verwenden bevorzugt B30, einen Biokraftstoff, der aus französischem Raps gewonnen wird und besser für die Umwelt ist.

Guter Geschmack ist harte Arbeit, die sich auszahlt

 

37 kb
Préparation de fruits Sojade

Wir bei Sojade krempeln die Ärmel hoch und binden uns die Schürze um, um Rezepte zu erarbeiten, bei denen die Produkte im Mittelpunkt stehen: Unser Savoir-Faire liegt in der Erhaltung all ihrer Vorteile und ihres einzigartigen Geschmacks. Für noch mehr Genuss konzentrieren wir uns auf das Wesentliche und verwenden weniger Zucker, weniger Aromen und ausschließlich natürliche Zutaten.

Da es sich mit alten Töpfen am besten kocht – besonders wenn es sich um fruchtige Desserts handelt – arbeiten wir mit unserem Verarbeitungsbetrieb „Les Prairies Savoyardes“ zusammen! Er lässt in 100 % unserer Fruchtzubereitungen sein traditionelles Savoir-Faire einfließen.

Möchtest du mehr erfahren?

Kontaktiere uns

Passer au contenu principal

Quel(s) cookie(s) acceptez-vous lors de votre navigation ?

|